28.06.2018

von B° RB

Neuer Vorstand und Beirat

Neuwahlen beim Stadtmarketingverein "Würzburg macht Spaß". Gestern fand die Mitgliederversammlung des Stadtmarketings "Würzburg macht Spaß" e.V. statt. Bei dieser wurden u.a. Vorstand und Beirat neu gewählt

Neuer Vorstand beim Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß"

Neuer 1. Vorsitzender ist seit gestern Joachim Beck (Expert Beck). Damit wurde nach 4 Jahren Christian Dotzel (Metzgerei Dotzel) als 1. Vorsitzender abgelöst. Aus familiären Gründen hatte er sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Der Verein und seine Mitglieder bedankten sich für das langjähriges Engagement – er gehörte dem Vorstand seit dem Tod seines Vaters insgesamt 12 Jahre an – mit einem Geschenkkorb und einem Wellness-Wochenende. 

Wieder erste stellvertretende Vorsitzende ist Sabine Wolfinger (Spielzeugwiese), als zweiter stellvertretender Vorsitzender wurde Joachim Schulz (Posthalle) gewählt. Weiterhin im Vorstand vertreten sind Florian Volk (Allianz Generalvertretung Volk), Fabian Steigerwald (Funkhaus Würzburg) und Andreas Fenn (Main-Post). Auch weiterhin im Vorstand bleibt André Hahn (Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft, Standortmarketing), der von Oberbürgermeister Christian Schuchardt als städtischer Vertreter entsandt wurde.

In den Beirat wählten die Mitglieder Karl-Heinz Metzger (Schaufenster Semmelstraße), Kai Uwe Hampel (Hugendubel), Peter Hülsemann (Bayerisches Schokoladenhaus), Stefano Birner (Juwelier Endres), Joachim Drescher (Pelze Drescher), Andrea Werner (Kaffeemanufaktur) und Carsten Lexa (Rechtsanwaltskanzlei Lexa). Oberbürgermeister Christian Schuchardt entsandte für die Stadt Würzburg wiederum Judith Ritzel (Fachbereich Kultur) und Eva Maria Beismann (Direktorium) in den Beirat.

Auch für das Geschäftsjahr 2017 konnte das Stadtmarketing wieder eine erfreuliche Bilanz ziehen. Nach einem Rückblick bedankte sich Geschäftsführer Wolfgang Weier bei Vorstand und Beirat für die allzeit hervorragende Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement. Zählte der Verein 2015, bei den letzten Vorstandwahlen, noch 195 Mitglieder, so ist er bis heute auf 270 Mitglieder angewachsen.

Zahlreiche Events, Veranstaltungen, Projekte und Kooperationen, wie Stadtfest, Mantelsonntag, Super Shopping Friday, Lichterglanz, Würzburg-Führer, Entenrennen, Mozarttag, Gesundheitstag und viele weitere trugen zu diesem Erfolg bei. Diese – von „Würzburg macht Spaß“ organisierten oder unterstützten – Ereignisse sorgen immer wieder dafür, dass Besucher nach Würzburg strömen und die Innenstadt beleben.

Auch der CityGutschein erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Diese verkaufsfördernde und kaufkraftbindende Maßnahme konnte 2017 wieder circa 1,2 Millionen Euro an den Wirtschaftsstandort Würzburg binden. Damit ist der Würzburger Citygutschein der fünftstärkste in Deutschland. Auch für 2017 hat sich wieder gezeigt: „Gemeinsam Stark“ – das Motto des Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ – ist mehr als nur ein Slogan.

Passend zum Thema

Unternehmen sind aufgerufen beim Girls' Day mitzumachen

Einrichtungen sind aufgerufen, beim Boys' Day mitzumachen

Ist "die IT" morgen überflüssig? Zukunftsthemen des Mittelstands auf dem IT Forum Oberfranken

Mehr aus der Rubrik

Gemeinsame Beschaffung von Rüstwägen durch Stadt und Landkreis Würzburg

19. Weinbaubereisung des unterfränkischen Regierungspräsidenten Dr. Paul Beinhofer

Region Mainfranken GmbH konstituiert Regiopolregion. Von "einem guten Tag für Mainfranken" über "ein Meilenstein für die Region" bis hin zu "einem Bekenntnis für ein gemeinsames Mainfranken" – das Spektrum der Aussagen macht deutlich, dass sich der Rat der Region zu einem besonderen Anlass in der Residenz Würzburg eingefunden hatte: zur Konstituierung der Regiopolregion Mainfranken

Teilen: