22.01.2019

von B° RB

Die geheimnisvolle Welt des dunklen Tenors

"The Dark Tenor" am 24. Januar 2019 in der Würzburger Posthalle / Supports: Brenner, Anna Lux und On my Isle

The Dark Tenor

Mit seinem neuen Album „Symphony Of Ghosts“ präsentiert sich „The Dark Tenor“ von einer ganz neuen Seite und lädt 2019 erneut in seine geheimnisvolle Welt ein. Nachzuhören am Donnerstag, 24. Januar wenn The Dark Tenor mit seiner Live-Band auf einer ausgedehnten Tour durch Deutschland, Österreich und Schweiz auch in die Würzburger Posthalle kommt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. 

Zum mittlerweile dritten Mal öffnet der dunkle Tenor die Pforten zu seinem Reich. Schon auf dem Gold-veredelten Debütalbum „Symphony Of Light“ faszinierte der namenlose Sänger vor vier Jahren mit seinem außergewöhnlichen Crossover aus Klassik und Pop die Hörer. Ein atmosphärischer Kopfkino-Mix, den er auf seinem 2016 erschienenen Nachfolger „Nightfall Symphony“ noch weiter verfeinerte und parallel mit der Aktion #KLASSIKISTGEIL ein ganz neues, junges Publikum für die klassische Musik begeisterte. Auf „Symphony Of Ghosts“ setzt The Dark Tenor seine Mission auf überraschende Weise fort: Nachdem das ehemals komplett maskierte Phantom mit jedem Album ein wenig mehr von sich preisgab, lüftet der ausgebildete Opernsänger nun vollständig seine mysteriöse Maske, um sich seinen Fans ab sofort völlig unverschleiert zu offenbaren. Sein ganz persönliches Bekenntnis zu sich selbst, das sich auch innerhalb seiner Musik widerspiegelt. Eine Art von Selbstreinigungs- und Reifeprozess, bei dem sich der Sänger nun der Vergangenheit stellt, um so ein neues Kapitel in seinem Schaffen beginnen zu können.

Auf „Symphony Of Ghosts“ verarbeitet The Dark Tenor seine privaten Erinnerungen und Erfahrungen der letzten Jahre, die er als Geister definiert. „Jeder Geist besitzt eine andere Farbe. Je nachdem mit welchen Emotionen er verbunden ist und wie stark die Erinnerung noch ist. Irgendwann fließen all diese unzähligen Farben zu einer einzigen, großen Symphonie zusammen.“ Das Album ist geprägt von epischen Klängen, die Pop- und Rockmusik miteinander verschmelzen lassen. Dabei bleibt der charismatische Sänger seinem sofort wiedererkennbaren Sound treu.

Besonders freut sich der Tenor über drei Supportbands, die die Shows abrunden werden: 

Brenner – die brandneue und aus der Titelmelodie von Big Brother bekannte Biker-Rockband präsentiert erste Songs ihres kommenden Studioalbums. Mitreißende Riffs, starke Chöre, einprägsame Refrains und „Gute Laune“-Songs, die zusammen mit dem Hit-Produzenten Vincent Sorg (Die Toten Hosen, In Extremo uva.) in den Principalstudios entwickelt wurden.

Anna Lux – die sympathische Frontfrau Anna überzeugt die Fans zusammen mit Drummer Rico und Gitarristin Lara mit einem gelungenen musikalischen Spagat aus Darkrock und Pop.  Mitsingbar und engergetisch präsentiert sie den New Wave des 21. Jahrhunderts.

On my Isle – Musik, wie sie purer nicht sein kann. Sänger Hendrik versteht es, allein mit seiner Stimme und seinem Piano große Emotionen zu erzeugen, das Publikum zu fesseln und in außergewöhnlicher Art und Weise eine Welt zu erschaffen, der man sich nur schwer entziehen kann.

INFO: Beginn ist um 19 Uhr, Einlass um 20 Uhr. Karten gibt es online unter  www.posthalle.de 

Passend zum Thema

Live 2018. Am 15.11.2018, 20:00 Uhr, in der Konzerthalle in Bamberg

"Altmodisch". Konzert am 10.11.2018, 20 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

Bannkreis kommen am 8. November 2018 in die Würzburger Johanniskirche

Mehr aus der Rubrik

Das Musical über den King of Pop! Am 1.11.18 Tourneestart in München – 100.000 verkaufte Tickets. Am 07.02.2019 im Congress Centrum Würzburg

Monteverdichor Würzburg. Sergei Rachmaninow - Die Glocken. Frederick Delius - Sea Drift. Live am 9. und 10. Februar in der Neubaukirche Würzburg

"Musik für Kaiser und Könige - Die musikalische Reise ins Mittelalter" live im Museum für Franken in Würzburg

Teilen: