09.11.2018

von B° RB

Afro-Night

15. Afro-Night am 24.11.2018 im Bechtolsheimer Hof - Würzburg

Mbonda Lokito Percussion


Die 15. Afro-Night im B-Hof Würzburg ist diemal vollgepackt mit heißen Trommelrhythmen vom afrikanischen Kontinent und coolen Reggae Grooves.

MBONDA LOKITO PERCUSSIONS mit André Mabiala eröffnet den Abend und wird die Gäste mit einem Feuerwerk traditioneller zentralafrikanischer Musik begeistern.

Auch in diesem Jahr wieder dabei SUSÈ KARADAH mit kubanischem Rhythmus im Blut. Sie studiert derzeit Jazz Gesang in Nürnberg. Mit einer Mischung aus Neosoul, Reggae, Afrobeats und viel Liebe wird Susé das Publikum wieder einmal in ihren Bann ziehen. Lassen Sie sich verzaubern.

KUMMAZAMM - auf oberfränkisch-afrikanisch "Kumme duch einfoch mol zamm" oder treffen wir uns doch einfach mal, dachten sich die energiegeladene Djembé-Spieler und  lebensfrohe Tänzerinnen aus Oberfranken. So wurde die Verbindung zwischen Trommel und Tanz geschaffen, um afrikanische Rhythmen lebendig, kraft- und gefühlvoll zu gestalten. Durch das Mitwirken bei diversen Afrika-Festivals, Benefiz-Veranstaltungen und bei Auftritten mit und in original afrikanischen Tanz- und Trommel-Ensembles. Tauchen sie immer tiefer in die westafrikanische Trommelrhythmik ein.

Dies ist prägend für ihre Auffassung dieses Musikstils und spiegelt sich bei allen Auftritten wieder. Afrikanischer kann eine deutsche Gruppe aus dem Herzen Bayerns kaum sein. Gesang, Tanz und Rhythmus lassen vor dem geistigen Auge ein authentisches Dorfleben in Afrika erscheinen. Lassen auch Sie sich der Lebensfreude West-Afrikas mitreißen.

RAS  KOBY  LION ist ein ghanaischer Afrobeat, Reggae Dancehall Künstler aus Wiesbaden und beschließt den Abend. Seine Musik wird durch sein Aufwachsen in Ghana und das alltägliche Leben beeinflusst. Er ist außerdem Singer/Songwriter und Percussionist der Würzburger Band Soulconnection. Getreu dem Vereinsmotto „Mitmachen, Spaß haben und dabei helfen“ freuen sich die Gastgeber auf zahlreiche Besucher. Ein kleiner Basar und ein leckerer afrikanischen Imbiss runden das Angebot des Abends ab.

Der Erlös der 15. Afro-Night kommt, wieder dem gemeinnützigen Verein Mbonda Lokito Kongo/Kinshasa Kinderhilfe e.V. zu Gute. Das vereinseigene Schulprojekt, die GS  Maman Vabatu Ngoma in Kinshasa wird gerade zum Gymnasium erweitert. Im September 2018 hat das neue Schuljahr begonnen. MARTIN LÜCKE, Vereinsmitglied seit 2013, war gerade Anfang September 2018 vor Ort und wird zwischendurch Interessantes berichten. Nähere Infos und Bilder zum Verein gibt es unter www.mbonda-lokito.org oder unter  www.facebook.com/Mbonda.Lokito.ev

Spendenkonto: Sparkasse Mainfranken

IBAN DE 81 79050000 0044640993

Einlass ist ab 19:30 Uhr /  Beginn ca. 20:00 Uhr 

Programm des Abends:

20:00 - 20:45 Mbonda Lokito Percussion


20:50 - 21:40 Susé Karadah


21:40 - 22:00  Martin Lücke 


22.00 - 22:50 Kummazamm


23:00 - 23.50 Ras Koby Lion

Passend zum Thema

Live 2018. Am 15.11.2018, 20:00 Uhr, in der Konzerthalle in Bamberg

Die extremste FMX Sportserie der Welt mit dem Freestyle of Nations® in der Arena Nürnberger Versicherung 2018

Absage der Ausstellung "Joan Jonas: A pioneer of Video and Performance"

Mehr aus der Rubrik

Das lange Warten hat sich gelohnt! Am Freitag, den 09. November, startet die Eisbahn Disco Saison auf der neuen Eisbahn am Nigglweg

Museum für Franken Würzburg: Gelungenes Museumsfest 2018. Ein rundum gelungenes "GartenZauber"-Fest im Museum für Franken

Teilen: