14.03.2018

von B° RB

Winterpause vorüber

Würzburgs Stadtgeschichte öffnet mit neuem Objekt: Ingrid Schubert schenkt Museum für Franken Kreidezeichnung ihres Vaters

Modell "Zerstörtes Würzburg"

Ab Freitag, den 16. März 2017 öffnet die Stadtgeschichtliche Abteilung des Museums für Franken im Fürstenbau wieder ihre Tore. Dort wird die Geschichte Würzburgs vom 8. Jahrhundert bis in die Gegenwart anschaulich erzählt. Etwas Besonderes sind die beiden Großmodelle der Stadt Würzburg, die einmal das mittelalterliche und einmal das 1945 zerstörte Würzburg eindrucksvoll erlebbar machen.

In diesem Jahr wird die Präsentation um ein weiteres Objekt bereichert: Ingrid Schubert, Tochter des Malers Josef Scheuplein, schenkte dem Museum für Franken eine Kreidezeichnung ihres Vaters. Der Künstler hielt 1946 in der „Ansicht des zerstörten Würzburg von Norden“ den Blick vom Schneidturm aus auf die zerstörte Stadt fest. Das Blatt diente als Vorstudie für ein Gemälde, das er 1947 malte.

Am Freitag, 16. März sowie am Sonntag, 18. März bietet das Museum für Franken jeweils eine Führung zum Thema „Krieg. Zerstörung. Erinnerung – Würzburg und der 16. März“ an.

Was damals geschah und wie man Geschichte heute erinnert, das können hier alle Generationen gemeinsam erfahren: die Führungen sind für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Das Museum für Franken auf der Festung Marienberg in Würzburg ist bis 31. März von 10-16 Uhr geöffnet, ab 1. April von 10 -17 Uhr. Informationen rund um den Museumsbesuch, die Sonderausstellungen und Veranstaltungen sind telefonisch unter 0931-205940 per Mail an sekretariat@museum-franken.de sowie online unter www.museum-franken.de zu erhalten.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Freitag, 16. März, 14.30 Uhr

„Krieg. Zerstörung. Erinnerung – Würzburg und der 16. März“

Familienführung in der Stadtgeschichtlichen Abteilung im Fürstenbaumuseum, ab 8 Jahren, mit Gesine Kleinwächter M.A.

Sonntag, 18. März, 14.30 Uhr

Sonntagsspaziergang „Krieg. Zerstörung. Erinnerung – Würzburg und der 16. März“

Familienführung in der Stadtgeschichtlichen Abteilung im Fürstenbaumuseum, ab 8 Jahren, mit Gesine Kleinwächter M.A.

Passend zum Thema

Museum Brandhorst, München | Seth Price – Social Synthetic. Ausstellungslaufzeit: 21.10.2017 – 8.4.2018

Die Neue Pinakothek, die Pinakothek der Moderne, das Museum Brandhorst und die Sammlung Schack sind während der Langen Nacht der Münchner Museen geöffnet

Die Lange Nacht der Münchner Museen: Samstag, 14. Oktober 2017 von 19 bis 2 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Familienausstellung im Museum für Franken. In der Welt jeden Kindes ist das eigene Zimmer als Rückzugsort und Abenteuerspielplatz fest verankert. Es ist ein Raum, der sich jederzeit in eine Ritterburg, einen Bahnhof, einen Zoo oder in ein ganzes Märchenreich verwandeln lässt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Neue Fotos aus aller Welt schmücken das Uniklinikum Würzburg. Seit Ende Juli dieses Jahres können im Haus A4 des Zentrums für Innere Medizin des Uniklinikums Würzburg neue Werke des Bosch Rexroth Fotoclubs mit Motiven aus aller Welt bewundert werden

Ausstellung am Uniklinikum Würzburg: Beate Hemmer zeigt "MENSCHenKINDER"

Teilen: