27.08.2018

von B° RB

Ewiger Garten

Das Schatzkästlein der mainfränkischen Kulturlandschaft auf der Landesgartenschau 2018

Ulrike Faust übergibt ein Exemplar des begleitenden Hörbuchs zum LIFE+-Projekt Mainmuschelkalk im Ewigen Garten an den städtischen Umwelt- und Kommunalreferenten Wolfgang Kleiner

In den Zukunftsgärten stellt die Landesgartenschau Würzburg 2018 vielfältige Anregungen und Ideen für die Gärten und die Welt von morgen vor. Unter der „Roten Baumhauskugel“ – einem Objekt der Künstlerin ONA B. – findet sich dabei ein Garten, der ganz auf regionale Pflanzen, regionale Baumaterialien, Biodiversität und Nachhaltigkeit setzt: der Ewige Garten. Alle dort verwendeten Pflanzen wachsen in den Muschelkalk-Trockengebieten im Raum Würzburg. Der Gartens ist inspiriert durch das Naturschutzgroßprojektes LIFE+ MainMuschelkalk und zeigt die Vielfalt und Besonderheit der hiesigen Natur auf. 

Der Ewige Garten wurde von Ulrike Faust, Freier Garten- und Landschaftsplanerin aus Karlstadt und Projektmanagerin des LIFE+ Naturprojekts "MainMuschelkalk", gestaltet: „Die Verwendung trockenheitsverträglicher regionaler Pflanzen als Gegenentwurf zu kurzlebigen, hochgezüchteten gärtnerischen Trendpflanzen liegt mir am Herzen. Ich hole diese Kostbarkeiten zurück in die Gärten, um sie den Besuchern aus nah und fern zu präsentieren und die Besucher zu ermuntern, in der Region länger zu verweilen oder wiederzukehren, um die herrliche Kulturlandschaft um Würzburg zu erkunden.“ So erläutert Ulrike Faust Konzept und Motivation. > Die Stadt Würzburg ist einer der Projektpartner im Projekt Mainmuschelkalk, welches 2017 erfolgreich abgeschlossen werden konnte und die Sicherung dieser sagenhaften Kulturlandschaft weiter vorantrieb.

Bei einem gemeinsamen Termin im Ewigen Garten überreichte Faust dem städtischen Umwelt- und Kommunalreferenten Wolfgang Kleiner eines der Begleithefte zum Projekt und den neu angelegten Rundwegen. Wolfgang Kleiner: „Die Trockenrasen in und um Würzburg sind echte Raritäten mit einer großen Vielfalt an besonderen Pflanzen und Tieren. Als Elemente der Kulturlandschaft sind diese Flächen für ihre Erhaltung auf eine dauerhafte Pflege angewiesen: Sei es durch Beweidung mit Schafen und Ziegen, sei es durch den Rückschnitt von Bäumen und Büschen. 

Beides wurde durch das LIFE+-Projekt unterstützt und umgesetzt. Der ewige Garten, die neuen Rundwege und das gelungene begleitende Hörbuch werden dazu beitragen die Schönheit der Natur vor unserer Haustüre noch bekannter zu machen “. 

Weitere Informationen zum LIFE+-Projekt: www.mainmuschelkalk.de 

Passend zum Thema

Feiern Sie mit! 
40 Jahre ÖBG und 20 Jahre ÖBG-Freundeskreis

Stiftung Warentest. Automatische Gartenbewässerung: Gut ist nur ein System

Stiftung Warentest. Rasenroboter: Keiner ohne Unfallrisiko

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: