20.06.2018

von B° RB

Meditation für Weltfrieden

Gandhi Flash Mob am 23. Juni in Würzburg

Gandhi Flash Mob

"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg."

Würzburg – Unterer Marktplatz. Samstag, 23. Juni. Von 14-17 Uhr.

Was haben Brüssel, Barcelona, London und New York mit Würzburg gemeinsam?

In all diesen Metropolen gab es 2017 FLASH MOB MEDITATIONEN für WELTFRIEDEN – so auch in Würzburg am Unteren Marktplatz.

Alles begann mit einer spontanen Idee von Life Coach und Meditationslehrer Mirko Betz ... und dann...

... entpuppte sich das Projekt Flashmob Meditation 2017 in Würzburg im letzten Jahr als Riesenhit. Mirko hatte mit 50 Menschen gerechnet, und es kamen 300-400 Menschen im Durchlauf, um gemeinsam mitten auf dem Marktplatz in der Stille zu sitzen. Damit war Würzburg die erste Süddeutsche Stadt, in der ein solcher Event stattgefunden hat. Es kamen sogar Yogis und Meditierende aus Heidelberg, Magdeburg, Bamberg, Nürnberg und München... Auch in diesem Jahr werden wieder Teilnehmer aus oben genannten Städten erwartet, sowie aus Berlin, Leipzig, Frankfurt und weiteren Orten.

Am Samstag den 23.6. geht es nun zum zweiten Mal los: von 14-17 Uhr wird am Unteren Marktplatz friedlich und still zusammen gesessen, auf Yogamatten, Sitzkissen oder Campingstühlen. Es ist dabei keine Erfahrung mit Yoga oder Meditation erforderlich und es ist egal, ob man Anfänger ist oder nicht. Auch ob man nur einige Minuten mitmacht oder für die kompletten drei Stunden, macht keinen Unterschied – jeder ist willkommen, der ein stilles Signal für den Frieden auf der Welt setzen möchte.

Die Intention, laut Mirko Betz: „Meditation macht friedlich. Innerer Frieden schafft Weltfrieden. Und dieser Frieden fängt bei jedem selbst an.“

Mirko Betz, in seinem Leben in den 1990ern international gefeierter DJ, Künstler, erfolgreicher Geschäftsmann und Drehbuchautor, kam 2016, nach 18 Jahren Pilgern im Ausland und einem sechsmonatigen Aufenthalt im Zen Kloster, zurück in seine Heimatstadt Würzburg. Seitdem bietet er wöchentlich Meditationen mit Kerzenlicht und Soundhealings in einem Würzburger Yoga Studio an und erreicht dort eine mittlerweile große Gemeinde von Gleichgesinnten, die nach weniger Stress und mehr innerer Ruhe und Frieden streben.

„Was soll es, Frieden im Außen da drüben, in Israel, in Syrien, in der Ukraine zu fordern, wenn ich diesen Frieden nicht in mir selbst trage. Das ist Blödsinn. Immer noch halten viele Menschen Meditation für eine spirituelle Praxis. Dabei entfaltet Meditation wissenschaftlich messbare Wirkungen auf unser Gehirn, unsere Gedanken, Gefühle und damit auf unsere Gesundheit. Und das betrifft schließlich jeden Menschen: Wenn wir meditieren, werden wir gelassener, glücklicher und friedlicher. Dies ermöglicht uns auf einfache Weise ein friedlicheres, menschlicheres Miteinander.“ sagt Betz.

Im vergangenen Jahr fühlte er sich inspiriert, einen Meditations-Flashmob auch nach Würzburg zu bringen. Nachdem Wolfgang Weier, Geschäftsführer des Stadtmarketing „Würzburg macht Spass“, den Mirko noch aus seiner Zeit als Diskjockey im legendären Airport kennt, darauf sehr positiv reagierte und sich sofort bereit erklärte, einen solchen Event zu unterstützen, war die Entscheidung schnell gefallen: „Das machen wir hier...“

Wolfgang Weier hierzu: „In unserer turbulenten Zeit mit ihren hektischen Arbeitstagen, immerwährenden Anforderungen an Erreichbarkeit und den unzähligen Ängsten vieler Menschen, ist es wichtig, kurz innezuhalten, sich auf sich selbst zu besinnen und ein Zeichen für den Frieden zu setzen. Auch wegen der Einzigartigkeit der Veranstaltung war mir sofort klar, dass wir als Stadtmarketing dieses Happening unterstützen müssen!“ Auch die Behörden der Stadt haben das Event ohne zu Zögern wieder als Demonstration für den Frieden genehmigt.

„Wir freuen uns über jeden der mit uns sitzt, und wenn es nur für ein paar Minuten ist. Keine Erfahrung ist notwendig. Kein Druck. Kein Zwang. Wir werden einfach friedlich und still zusammen sitzen, am Unteren Markt vor dem Obelisken, auf Sitzkissen, Yogamatten oder auf dem Boden. Das war’s schon. Kein Schnick Schnack. Wer zur Ruhe kommt, ist friedlicher, und das kann unsere schnelllebige Welt gerade im Moment sehr gut gebrauchen. Wir denken oft, wir

sind so friedlich, weil wir hier keinen Krieg haben, aber wenn man sich so manche TV-Talkshow ansieht oder Unterhaltungen auf Facebook, wie da mit Worten unzivilisiert aufeinander geschossen wird, oder wenn man sich das Publikum bei manchen Sportveranstaltungen anschaut, da schwingt doch immer noch ganz schön viel Aggression umher.“

Mirko Betz und Wolfgang Weier sehen die Demo als konfessionsübergreifend. Alle Weltreligionen wie auch die meisten sonstigen Religionen und Weltanschauungen verfügen über ihre jeweils eigene Art der Meditation oder Kontemplation – das Christentum wie der Islam, das Judentum ebenso wie der Hinduismus, der Buddhismus oder der Taoismus. Jeder ist daher beim Meditations-Flashmob herzlich willkommen – man muss kein Buddhist oder Christ sein oder überhaupt religiös.

Bringt einfach eure Sitzkissen, Campingstühle, Thermo- oder Yoga-Matten mit, oder setzt euch spontan auf den Boden.

„Stell dir vor, dass alle Menschen ihr Leben in Frieden leben. Du wirst sagen ich bin ein Träumer, aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe, dass du dich uns eines Tages anschließt und die Welt wird Eins sein.“

John Lennon

„Nicht außerhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen. Wer die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts, und er verwirft auch nichts.“

Siddartha Gautama Buddha

„Das Gebet nützt der ganzen Welt, denn der Frieden beginnt zu Hause und in unseren eigenen Herzen. Wie können wir Frieden in die Welt bringen, wenn wir keinen Frieden in uns haben.“

Mutter Theresa

Passend zum Thema

HOLLYWOOD VAMPIRES ALICE COOPER - JOE PERRY - JOHNNY DEPP: Einer der heißesten Acts im Sommer 2018 in München

Musica Bayreuth. Konzert am Samstag, 12. Mai 2018, 19.30 Uhr, Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

2018 noch mehr "Ludwig²". • Das Festspielhaus in Füssen wird das Stammhaus des Erfolgs-Musicals • 60 Vorstellungen im kommenden Jahr mit vielen Stars

Mehr aus der Rubrik

"Würzburg bewegt sich" wieder – Anbieteranmeldungen ab sofort möglich! Unter dem Motto "gemeinsam und mit Freude" startet das Mitmachprogramm "Würzburg bewegt sich" in eine neue Runde. Werden Sie Teil des vielfältigen Bewegungsangebots im Frühjahr

Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß" e.V.: CityGutschein Würzburg - Neuauflage eines Erfolgsmodells

In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach alternativen Bestattungsformen deutlich angestiegen

Teilen: