17.12.2013

von B° MS

(Quelle: FRANKENWEIN-FRANKENLAND GmbH)

Fränkische Weinkönigin 2014/15 gesucht

Bewerbungen für das "schönste Amt Frankens" können bis zum 10. Januar abgegeben werden.

Die amtierende Fränkische Weinkönigin Marion Wunderlich wurde im März 2013 von ihrer Vorgängerin Melanie Dietrich gekrönt.

Die fränkischen Winzerinnen und Winzer suchen eine Nachfolgerin für Marion Wunderlich. Am 27. März 2014 wird im VCC in Würzburg die 59. Fränkische Weinkönigin für die Amtszeit 2014/15 gewählt. Die Siegerin des Wettbewerbs wird von Marion Wunderlich gekrönt werden.

Ab sofort können sich junge Damen aus fränkischen Weindörfern, aus Winzerfamilien, aktuelle und ehemalige Weinprinzessinnen oder junge Frauen mit abgeschlossener fachbezogener Berufsausbildung (z.B. Winzerin, Küferin) um das Amt der Fränkischen Weinkönigin bewerben.

Die Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt und unverheiratet sein. Dass sie etwas von Wein und Weinkultur verstehen sollten, versteht sich von selbst.

Auch die neue Fränkische Weinkönigin darf sich auf ein erlebnisreiches Amtsjahr freuen. Mit mehreren Dienstwagen wird sie in Franken und darüber hinaus im Auftrag des Frankenweins unterwegs sein und begegnet bei ihren fast 400 Terminen bekannten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Medien.

Die Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 10. Januar 2014 an:
Gebietsweinwerbung Frankenwein-Frankenland GmbH
Hertzstr. 12
97076 Würzburg

Das Bewerbungs-Formular finden Sie hier:

Passend zum Thema

Ehrungen beim Fränkischen Weinbauverband am Ehrungsabend in Veitshöchheim

Augen schließen, Sinne schärfen und genießen: 20 interessierte Weingenießer zeigten sich in Mechenried begeistert

Lohn für viel Mühe in einem außergewöhnlichen Jahr: Der 2013er Jahrgang erfreut die fränkischen Winzer.

Mehr aus der Rubrik

Kreisjugendamt Würzburg organisiert Fachtagung zum Phänomen Salafismus

Würzburger tauscht sich über Geschäftschancen für Jungunternehmer in Deutschland und Kanada aus

Vom Wein und der Landschaft beeindruckt US-Generalkonsulin Jennifer Gavito besucht WeinFranken

Teilen: