07.03.2014

von B° DP

(Quelle: Mainfranken Theater Würzburg)

VON GELD UND GÖTZEN – kontrovers

Geld regiert die Welt - Ein Glaubensbekenntnis. Am 17. März 2014 um 19.30 Uhr im Mainfranken Theater Würzburg, Foyer-Café, erfahren Sie mehr.

Mainfranken Theater

Dr. Jürgen Lohmayer, Leiter des Referates für Weltanschauungs-, Religions- und Sektenfragen an der Diözese Würzburg

Motiv zur Veranstaltungsreihe "Von Geld und Götzen - kontrovers"

Im Rahmen der Diskussionsreihe Von Geld und Götzen – kontrovers lädt das Mainfranken Theater Würzburg am 17. März 2014 um 19.30 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Jürgen Lohmayer ein, der als Leiter des Referates für Weltanschauungs-, Religions- und Sektenfragen an der Diözese Würzburg beschäftigt ist. Der Theologe Dr. Lohmayer referiert zum Thema Geld regiert die Welt - Ein Glaubensbekenntnis und stellt anschließend seine Thesen zur Diskussion.

Wenn Geld die Welt regiert, dann ist sowohl das autonome als auch das demokratisch legitimiert handelnde Subjekt eine Chimäre. Die Machtfrage ist zur Geldfrage mutiert und mehr Geld verheißt mehr Macht. Was aber sind die Konsequenzen eines derartigen Bekenntnisses für meine Lebensgestaltung, meine Welt-Anschauung, mein Selbstverständnis? Wer weiß noch um das Goldene Kalb und den sprichwörtlich gewordenen Tanz darum? Kann in einer Kultur des Nicht-Religiösen heute überhaupt noch sinnvoll und bedeutsam von Götzen gesprochen werden? Oder tauchen gar neue Götzen auf und die säkulare Welt ist wieder angefüllt mit Religion und Göttern?

Die Spielzeit 2013/2014 steht unter dem Motto Von Geld und Götzen. Das Dreispartenhaus nähert sich diesem Thema jedoch nicht nur künstlerisch, sondern will sich auch wissenschaftlich-analytisch mit diesem Schwerpunkt auseinandersetzen. Als Gäste sind hochkarätige Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kirche und Kultur eingeladen, um ihre Perspektive auf diesen Themenkomplex zu darzulegen. Jede Veranstaltung wird vom Bürgerchor künstlerisch begleitet.

Karten sind zum Preis von 7,00 Euro (ermäßigt 5,00 Euro) erhältlich.

BIOGRAFIE

Der Diplom-Theologe Dr. Jürgen Lohmayer, geboren 1963 in Erlangen, ist seit 2010 Leiter des Referates für Weltanschauungs-, Religions- und Sektenfragen der Diözese Würzburg. Er studierte Katholische Theologie in Bamberg, Tübingen und Würzburg und promovierte 2004 an der Universität Würzburg. Lohmayers Doktorarbeit über „Frege, Popper und die Theologie. Objektive Erkenntnis bei Jon Sobrino“ wurde mit dem Preis der Unterfränkischen Gedenkjahrsstiftung für Wissenschaft 2005 ausgezeichnet. Von 2005 bis 2010 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Stiftungslehrstuhl für Missionswissenschaften und Dialog der Religionen der Katholischen Akademie Domschule der Universität Würzburg beschäftigt. Lohmayer engagiert sich im Aktionsbündnis gegen Aids und ist Mitglied des Afrikazentrums der Universität Würzburg sowie des Missionsärztlichen Instituts.

Zum Mainfanken Theater Würzburg geht es hier.

Passend zum Thema

Die Premiere am 18. Januar 2014 um 19:30 Uhr im Mainfranken Theater Würzburg, Großes Haus.

Die Premiere am 16. Januar 2014 um 20.00 Uhr im Mainfranken Theater Würzburg, Kammerspiele.

Theaterpreis 2013 ging an das Philharmonische Orchester Würzburg unter der Leitung seines Generalmusikdirektors Enrico Calesso

Mehr aus der Rubrik

Vernissage am 3. Oktober 2016 ab 14 Uhr im Freiraum Würzburg

13. Afro-Night am 18.11.2016 im Bechtolsheimer Hof - Würzburg

Pain kommt am 14. Oktober 2016 in die Würzburger Posthalle

Teilen: