13.09.2014

von B° MS

(Quelle: Rudolf-Alexander-Schröder-Haus)

Neues Schröder-Haus-Programm

Das Halbjahresprogramm des evangelischen Bildungshauses in Würzburg für Herbst/Winter 2014/15 ist da.

Das neue Schröderhaus-Programm bietet eine Reihe von Vorträgen und Podiumsveranstaltungen zu den Themenschwerpunkten "Religion und Politik" sowie zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des 1. Weltkrieges. Höhepunkte dabei sind ein Vortrag mit dem ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein sowie eine Exkursion zur Sonderausstellung: "Sommer Vierzehn. Die Geburt des Schreckens der Moderne" im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt widmet sich der Palette alternativer Ansätze im Bereich von Seelsorge, Therapie, Esoterik und Psychologie. In der Reihe "Work-Life-Balance nach Sechs" bietet der Gestalttherapeut Harald Gumbl an drei Abenden praxisnahe Hilfe beim Umgang mit Situationen, die den Mut im Alltag herausfordern, schwierige Entscheidungen verlangen oder mit passiver Aggression konfrontieren. Diese Reihe versteht sich auch als "After-Work"–Angebot für Berufstätige. Lassen Sie sich überraschen! Im Rahmen einer Exkursion können Sie dem sozialen Buddhismus in Würzburg begegnen. In der vorweihnachtlichen Zeit stehen drei sehr unterschiedliche Weihnachtsgeschichten der Evangelien unter dem Motto: "Menschwerdung" im Mittelpunkt der Stadtakademie. In Form eines Bibliologs werden wir ihre jeweiligen Besonderheiten herausarbeiten und auf unsere Erfahrungen übertragen.

Der Frauenfrühschoppen am Mittwoch bietet neben einer Reihe von Vorträgen zwei Exkursionen zur Firma s.Oliver in Rottendorf und in die Würzburger Residenz auf der Spur der Schönborns und ihrer Stararchitekten an. Beim Frauenfrühschoppen sind übrigens auch Männer immer willkommen. Seminare zu Gesundheitsfragen, Persönlichkeitsentwicklung und Kompetenzerwerb ergänzen die Vorträge ebenso wie kreative Kurse, Zumba, Qi Gong und Yoga. Ein besonderes Erlebnis versprechen die Kochkurse mit Rezepten aus aller Welt.

Im Rahmen der Kunstausstellung präsentiert Jürgen Schülein seine Malerei als "Kontraste", die der Fantasie des Betrachters Raum geben. Die Malerin Rita Katharina Kolb dokumentiert in ihrer Ausstellung unter dem Motto: "Kunst im Kopf" ihr Ringen um Form, Farbe und Komposition.

Drei Studienreisen bieten die Möglichkeit, in die faszinierende Welt Asiens einzutauchen. Ein Klassiker ist die Reise nach Usbekistan auf den Spuren der Seidenstraße. Zwei weitere Reisen führen nach Nordindien und Nepal auf den Spuren Buddhas und als Trekkingtour auf die Höhen des Himalayas nach Tibet. Zu den Studienreisen sind ausführliche Prospekte im Schröderhaus erhältlich.

Das neue Programm bietet 212 Veranstaltungen und liegt in Arztpraxen, Buchhandlungen, Kirchengemeinden und anderen öffentlichen Stellen aus. Anmeldungen sind ab sofort möglich: Montag bis Freitag 9.00 - 12.00 sowie Montag, Dienstag und Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr unter Telefon 321750, Fax 3217517 oder mail(at)schroeder-haus.de.

Termine im September 2014

Do 18.09. 20.00 Uhr Stadtgespräch
Einkaufsstadt Würzburg - Wie bleibt der Klick in unserer Stadt?

In Kooperation mit der Main-Post
Der Abend greift die Kampagne von Main-Post und Funkhaus ("Lass den Klick in Deiner Stadt") auf und vertieft das Thema inhaltlich. Vor allem soll der Würzburger Einzelhandel seine Lage formulieren: Wie kann er den Herausforderungen im Online-Zeitalter begegnen? Welche Initiativen sind zu ergreifen? Wo drückt der Schuh am meisten? Welche Forderungen sind an die Stadt Würzburg, d.h. Kommunalpolitik und Verwaltung zu richten?
Moderation: Andreas Jungbauer, Journalist
Eintritt: frei

Di 23.9. 20.00 Uhr Auf den Spuren Buddhas
Reise zu den Ursprüngen des Buddhismus in Nordindien und Nepal

In seiner ursprünglichen Form und durch seine vielfältige Fortentwicklung ähnelt der Buddhismus eher einer Philosophie als einer Religion im westlichen Verständnis.
Mit über 6 Millionen Anhängern allein in Indien gibt es hier eine Fülle von großartigen buddhistischen Monumenten und Schauplätzen, die ein wunderbares Zeugnis für die buddhistische Philosophie und Glaubenslehre darstellen.
Referentin: Dr. Gerda Pagel
Eintritt: € 5,- (ermäßigt € 3,-)

Mi 24.09. 10.00 - 11.30 Uhr Frauenfrühschoppen
"Wie Marie Frank ihren Sohn vor Wintersnot bewahren wollte"

Der Lebensroman einer Arbeiterfrau geschrieben von Leonhard Franks Mutter
Lesung: Charlotte Breyer

So 28.9. 11.15 Uhr Vernissage
Zur Eröffnung der Ausstellung "Kontraste" von Jürgen Schülein

Einführung: Wolfgang Grosch
Musik: Jochen Satzinger, Klavier
Eintritt: frei

29.9.-19.12., montags bis freitags
9.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr Kunst im Schröder-Haus
Kontraste - Malerei von Jürgen Schülein

Jürgen Schüleins "Kontraste" entspringen der Fantasie des Künstlers aus Emskirchen bei Neustadt/Aisch. In den Bildern fließen jedoch auch Eindrücke und Inspirationen von seinem mehrwöchigen Pilgern auf dem Jakobsweg mit ein. Der Künstler deutet Zeichen und Signaturen an, die Menschen, Ereignisse, Handlungen und Entwicklungen in der Vergangenheit verursachten und die nun in den Bildern geheimnisvoll fortwirken, ohne dass sie das Geheimnis ihres Werdens völlig verraten. Traumhafte Landschaften atmen den Hauch von Vergänglichkeit. Schülein nagelt niemals den Betrachter fest, sondern gewährt dessen Fantasie freies Schweben.

Rudolf-Alexander-Schröder-Haus
Evang. Bildungszentrum
Wilhelm-Schwinn-Platz 3
97070 Würzburg
Tel. 0931/32 17 50

Passend zum Thema

Vorträge und mehr im Rudolf-Alexander-Schröder-Haus Würzburg - aktuelle Termine bis 20. Juli 2014

Vorträge und mehr im Rudolf-Alexander-Schröder-Haus Würzburg - aktuelle Termine vom 24. Juni 2014 bis 06. Juli 2014

Vorträge und mehr im Rudolf-Alexander-Schröder-Haus Würzburg - aktuelle Termine

Mehr aus der Rubrik

Monteverdichor singt Elgars Monumentalwerk "Das Königreich"

Kadavar kommt am 15. Juli 2016 in die Würzburger Posthalle

Mozartfest-Intendantin trifft Kulturstaatsministerin in Berlin

Teilen: