03.06.2017

von B° RB

Jetzt zum Würzburger Stadtfest 2017 anmelden

Die Vorbereitungen zum 29. Würzburger Stadtfest am 15. und 16. September laufen auf Hochtouren

Stadtfest in Würzburg

Seit einigen Wochen schon können sich alle interessierten Unternehmen aus Würzburg und von außerhalb, aber auch Vereine und Institutionen beim Veranstalter, dem Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ (WümS), mit ihren Aktionen und Ständen anmelden.

Wie in den vergangenen Jahren verspricht „Würzburg macht Spaß“ wieder jede Menge Attraktionen, besondere Einkaufserlebnisse, zahlreiche Stadtfestangebote der Händler, Gastronomen und Dienstleister und ein abwechslungsreiches Straßen- und Bühnenprogramm mit über 100 Stunden Livemusik und einer Besuchererwartung von weit über 150.000 Gästen an beiden Tagen.

Alle, die sich am Würzburger Stadtfest mit einem Verkaufs-, Aktions- oder Infostand sowie Promo- oder Serviceaktionen beteiligen wollen, können sich noch bis spätestens 30. Juni 2017 beim Stadtmarketing anmelden. Spätere Einsendungen können leider nicht berücksichtigt werden. Die Anmeldeunterlagen hierfür finden sich unter www.stadtfest-wuerzburg.de oder können persönlich in der Geschäftsstelle des Stadtmarketing in der Kaiserstraße 4 von Mo.-Do. zwischen 9 und 17 Uhr, Fr. bis 14 Uhr, abgeholt werden. Die Teilnahmegebühren wurden in diesem Jahr komplett überarbeitet, fairer gestaltet und teilweise deutlich reduziert. 

Aufgrund zahlreicher Baumaßnahmen in der Innenstadt sind die zur Verfügung stehenden Flächen in diesem Jahr sehr begrenzt. Herzlich eingeladen sind wieder alle Vereine und Non-Profit-Organisationen, sich mit einem Infostand zu präsentieren. Für diese gelten ebenfalls besondere vergünstigte Konditionen.

Passend zum Thema

Biedermeierball am 7. Juli 2017 eröffnet Biedermeierfest. Kartenvorverkauf für Biedermeierball in Bad Steben startet

Raus aus dem Alltag – rein ins Wochenerlebnis: Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zum Weinfest nach Bamberg

Raus aus dem Alltag – rein ins Wochenerlebnis: Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zum Pfingstritt nach Ochsenfurt und zum Weinfest nach Sommerhausen

Mehr aus der Rubrik

40 Jahre Städtepartnerschaft Würzburg - Otsu: Die Planungen beginnen

Seit 2011 erinnert der "Weg der Erinnerung" in Würzburg an den Weg, den die unterfränkischen Juden vom Sammelplatz zu Verladebahnhof Aumühle zurücklegten, um anschließend nach Osten deportiert und ermordet zu werden

Teilen: