03.10.2013

von B° DP

(Quelle: Mainfranken Theater Würzburg)

DER BESUCH DER ALTEN DAME

Ballett nach der gleichnamigen Tragischen Komödie von Friedrich Dürrenmatt am 05. Oktober um 20 Uhr in den Kammerspielen.

Mainfranken Theater

Kaori Morito

Als Theaterstück ist Friedrich Dürrenmatts Der Besuch der alten Dame weltweit bekannt. Mit großem Erfolg wurde im Dezember letzten Jahres eine Ballettfassung dieses Werkes am Mainfranken Theater Würzburg uraufgeführt. In der Spielzeit 2013/2014 feiert Der Besuch der alten Dame am 5. Oktober nun seine Wiederaufnahme-Premiere in den Kammerspielen.

Zu erleben ist die Neuerzählung der allseits bekannten Geschichte um eine verarmte Stadt, eine alte Schuld und eine Milliardärin, die mit ihrem Geld den ganzen Ort dazu bringt, sämtliche moralisch-humanen Werte über Bord zu werfen. Denn die alte Dame erklärt sich bereit, das Städtchen und dessen Bewohner großzügig finanziell zu unterstützen, wenn diese ihren früheren Geliebten, der sie einst verraten hat, töten.

Anna Vita (Choreografie), Sandra Dehler (Bühnenbild) und Kristopher Kempf (Kostüme) haben für ihre Interpretation von Dürrenmatts Klassiker eine bildkräftige und dynamische Darstellungsweise gewählt, die sowohl tänzerische als auch optische Ausdrucksmittel von hoher Suggestionskraft findet.

Die Partie der alten Dame tanzt Kaori Morito, die seit Beginn dieser Spielzeit als festes Mitglied im Ballettensemble engagiert wurde. Zuvor war sie an der Deutschen Oper am Rhein und Het Nationale Ballet Amsterdam. Sie arbeitete eng mit dem Choreografen Youri Vàmos zusammen und war bereits in zahlreichen Solo- und Hauptrollen zu sehen, darunter in Carmina Burana, Ein Sommernachtstraum, Schwanensee und Giselle. Weitere Projekte konnte sie mit Choreografen wie Mats Ek, Hans van Manen, Uwe Scholz und Anna Vita realisieren, die mit ihr die Choreografie Der Tod und das Mädchen in Halle präsentierte.

Kartenreservierungen sind telefonisch unter 0931/ 3908-124, per E-Mail an karten(at)theaterwuerzburg.de oder online möglich.

TEAM:

Choreografie und Inszenierung: Anna Vita
Bühne und Video: Sandra Dehler
Kostüme: Kristopher Kempf
Dramaturgie: Christoph Blitt

MIT:

Die Besucher
Claire Zachanassian: Kaori Morito (Camilla Matteucci)
Toby: Jelena Grjasnowa a. G. (Cara Hopkins)
Roby: Kirsten Renee Marsh (Zoya Ionkina)

Die Besuchten

Alfred Ill: Felipe Soares Cavalcante (Aleksey Zagorulko)
Frau Ill: Camilla Matteucci (Cara Hopkins)
Tochter Ill: Zoya Ionkina (Ran Takahashi)
Sohn Ill: Aleksey Zagorulko (Davit Bassénz)
Lehrer: Sylvain Guillot a. G. (Timothy Szczepkowski-Collins)
Pfarrer: Leonam Santos (Sylvain Guillot a. G.)
Bürgermeister: Davit Bassénz (Ivan Alboresi)
Eine Bürgerin: Ran Takahashi
Ein Bürger: Timothy Szczepkowski-Collins (Sylvain Guillot a. G.)

Zum Mainfanken Theater Würzburg geht es hier.

Passend zum Thema

Das Mainfranken Theater Würzburg lädt am 14. September ein zum großen Theaterfest - Termine bis Ende Oktober

Neues aus dem Mainfranken Theater Würzburg - kommende Highlights im Juli.

Absage: Die Aufführung des Schauspiels DER VATER am 28.11. am Mainfranken Theater Würzburg entfällt.

Mehr aus der Rubrik

Das neue Live-Programm von Harry G. Am 8.12.2016 - 20 Uhr ist Harry G. auch im CCW in Würzburg zu Gast!

"Wo bitte geht's zum Leben – eine kabarettistisch-philosophische Spurensuche". Premiere am 9. Dezember 2016 im Theater Bockshorn in Würzburg

Live Tournee 2017/2018 "Turbo". Am 7.12.2017, Würzburg – Posthalle, 20 Uhr

Teilen: