23.02.2016

von Würzburger Posthalle B° RB

Schwermetall mit Weltniveau

Primal Fear kommen am 26. Februar 2016 in die Würzburger Posthalle

Primal Fear

Etliche Live-Shows, ein großes Repertoire an Alben und ein Ruf in der Metal-Szene, der ihnen weit voraus eilt: Spricht man über den europäischen Metal, kommt man an Primal Fear um Ralf Scheepers (Ex-Gamma Ray) und Mat Sinner (Ex-Sinner) nicht vorbei. 

Am Freitag, 26. Februar kommt die Band in die Würzburger Posthalle. Support sind Brainstorm und Striker. Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. 

International ist Primal Fear aufgestellt, so kommen weitere Mitglieder auch aus Schweden und Kanada. Alle namhaften Festivals im Bereich der härteren Gangart hat die Band bereits bespielt: Wacken, Summer Breeze, Blind-Guardian-Festival, Metal Meltdown, Milwaukee Metalfest, Rock Otocec und viele mehr. Auf Tour teilten sie sich die Bühne mit Matadoren wie Running Wild oder Hammerfall. 

Ihr Debüt-Album „Primal Fear“ veröffentlichte die Band Anfang 1998 über ein japanisches Label, was ihnen im asiatischen Raum einen höheren Bekanntheitsgrad einräumte. Die Kooperation mit JVC Records endete schon bald darauf, da die Kombo sich in Europa zu einem Geheimtipp entwickelte. Schließlich unterschrieben sie einen weltweiten Deal mit Nuclear Blast Records. Frontiers Records konnten die Metal-Giganten 2007 ins Boot holen und werden Anfang 2014 das von den Fans schon heiß erwartete neue Album „Delivering the Black“ publizieren. 

INFO: Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Tickets gibt es im H2O, online und allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Passend zum Thema

Am Sonntag, 22.11. sind Max Raabe & Palast Ochester mit dem neuen Programm im CCW in Würzburg zu Gast, Beginn 20 Uhr

Konzert mit Sousi und die Grammophoniker am 21.11.2015 um 20.00 Uhr im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel, Spitalitäten

Schmidbauer & Kälberer: "Wo bleibt die Musik?" - Abschiedstournee 2015/2016. Am 21. November zu Gast in Germering

Mehr aus der Rubrik

Versengold kommen zur Folknacht am 8. Dezember 2016 in die Würzburger Posthalle

Knapp 1.500 Euro kamen beim ausverkauften Benefizkonzert des Würzburger Pop-Chor Sotto Voce Ende Oktober dieses Jahres zusammen. Das Geld ging vollständig an die Hentschel-Stiftung „Kampf dem Schlaganfall“

Fiddlers Green am 15. Dezember 2016 in der Würzburger Posthalle.

Teilen: