26.11.2016

von ARGO Konzerte GmbH B° RB

JAN GARBAREK GROUP

JAN GARBAREK GROUP featuring Trilok Gurtu. Am 29.11.2016 zu Gast in Würzburg – Hochschule für Musik, 20.00 Uhr

JAN GARBAREK

Diesen Saxophonton vergisst man nie, selbst wenn man Jan Garbarek nur einmal gehört hat. Dieser Ton ist zu seinem Markenzeichen geworden. Der Norweger ist einer der ganz Großen der zeitgenössischen Musik, stilprägend und beständig, wie kaum ein Zweiter und das in einer unspektakulären Weise.

Gerade ging seine beispiellos erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Britischen Hilliard Ensemble zu Ende, zahllose Zuschauer erlebten noch einmal und zum letzten Mal dieses beeindruckende Konzert in den bedeutendsten Kirchen Europas vom Kings College in Cambridge bis zum Dom in Salzburg, vom Kloster Eberbach bis zum Ulmer Münster.

Die zahllosen Plattenveröffentlichungen des Norwegers auf dem Münchner Kultlabel ECM, Konzerte in allen bedeutenden Konzerthallen dieser Welt, seine jahrelange Zusammenarbeit mit Keith Jarrett oder besagte Kollaboration mit dem britischen Hilliard Ensemble in seinem „Officium“ – Projekt haben diesen weltweit einzigartigen Saxophonisten weit über die Genregrenzen populär werden lassen.

Fakten
JAN GARBAREK GROUP featuring Trilok Gurtu. Am 29.11.2016 zu Gast in Würzburg – Hochschule für Musik, 20.00 Uhr

In seinem Ton ist Garbareks Persönlichkeit so konzentriert, dass sie sich, wie sonst nur bei ganz wenigen anderen Musikern, bei der ersten Note offenbart, einzigartig und unvergesslich. In weiten Klangräumen mit eindringlich gezogenen Melodielinien erreichen Garbareks Kompositionen eine fast überirdische Strahlkraft, eine sinnliche Sensation, die uns ruhig und wortlos werden lässt. Keibe Unterbrechungen, keine Ansagen, nichts unterbricht den Strom der Musik. Von absoluter Stille bis zum expressiven Ausbruch reichen seine Klangbilder, sie sind karg, sanft, tanzend, hymnisch, sie sind zugleich einfach und sofort einleuchtend, aber doch ungeheuer komplex.

Jan Garbareks Konzerte entwickeln sich höchst organisch in weiten Spannungsbögen. Diese Musik atmet und lässt atmen. Diese Musik ist intensiv statt sentimental. Diese Musik lässt das Schwierige einfach erscheinen, schneidet uns direkt ins Gemüt, hinterlässt Spuren in unserem tiefsten Inneren.

Auf der aktuellen Tournee wird Jan Garbarek unterstützt von seinem langjährigen Wegbegleiter an den Keyboards Rainer Brüninghaus, dem brasilianischen E-Bassisten Yuri Daniel und dem indischen Meistertrommler Trilok Gurtu. Diese Mitmusiker sind für Jan Garbarek die Gefährten, ein Verband von Vertrauten. 

Niemand muss sich mit Voraussetzungen aufhalten, hier kann die Energie auf das Wesentliche gerichtet werden. Allesamt sind sie handwerklich exzellent trainiert und können gemeinsam fast spielerisch auf die Reise zu den magischen Momenten gehen. Und um solche Momente geht es, wenn man von einem Konzerterlebnis sprachlos zurückgelassen wird.

Passend zum Thema

DAS NEUE PUR ALBUM "ACHTUNG" # 1 DER CHARTS! Konzert am 28.4.2016 in der Oberfrankenhalle Bayreuth

Indie-Pop aus Wien lässt aufhorchen: Wanda kommt am 4. März 2016 in die Würzburger Posthalle

Konzert Rutter und Bach. Rutter "Magnificat" und Bach "Weihnachtsoratorium". Am 6.01.2016, 17:00 Uhr, kath. St. Bartholomäuskirche in Knetzgau

Mehr aus der Rubrik

Konzert des Oratorienchores Würzburg: Highlights des Messias von Händel am 1. und 2. April 2017

Das Original wird im März und April 2017 wieder durch 15 deutsche Arenen touren

Steve Hackett kommt am 3. April 2017 in die Würzburger Posthalle

Teilen: