30.09.2014

von B° MS

(Quelle: Museum im Kulturspeicher Würzburg)

Klangraum Kulturspeicher

Musik von Gerhard Stäbler am Freitag, 3. Oktober 2014 um 15.00 Uhr im Museum im Kulturspeicher Würzburg

Der Hornist Wilfried Krüger mit dem Komponisten Gerhard Stäbler vor dem Museum im Kulturspeicher

Kulturspeicher Würzburg

Ein Konzert ganz besonderer Art erwartet das Publikum im Rahmen der Klangraum-Konzerte im Kulturspeicher am 3.10.2014 um 15.00 Uhr. Teils im, teils vor dem Museum erklingt Musik von Gerhard Stäbler, der in Würzburg bereits vielen bekannt ist durch ungewöhnliche Auftragswerke für das Mainfranken Theater. Zur Aufführung kommt u. a. eine Komposition, in der die Klänge eines Horns begleitet werden von Geräuschen von Betonmischmaschinen und Staubsaugern. Man darf also gespannt sein auf unkonventionelle "Hörgenüsse"!

Stäblers Absicht ist, Hörgewohnheiten aufzubrechen und so die Phantasie des Publikums anzuregen. Sonst eher lästige Alltagsgeräusche wie die von Mischmaschinen und Staubsaugern provozieren und belustigen und zeigen auch den experimentellen Ansatz des Komponisten. Die Vielseitigkeit seines Schaffens beweisen in diesem Konzert weitere Kompositionen und Performances des Künstlers, wie z.B. das Stück "Kybele", eine Studie für vier Schlagzeuger. Sicher ein spannender Nachmittag an einem ungewöhnlichen Ort!

Der Freundeskreis Kulturspeicher e.V. freut sich auf einen anregenden Musiknachmittag mit zahlreichen Besuchern!

Eintrittspreise
14 € Erwachsene
12 € Mitglieder Freundeskreis
7 € ermäßigt

Zum Museum im Kulturspeicher geht es hier.

Passend zum Thema

Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen im Museum im Alten Hafen Würzburg - das Oktoberprogramm

Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen im Museum im Alten Hafen Würzburg - das Septemberprogramm

Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen im Museum im Alten Hafen Würzburg - das Augustprogramm

Mehr aus der Rubrik

Am 20. August 2016 findet der Gute-Nacht-Flohmarkt ab 19 Uhr in der Würzburger Posthalle statt

Die Vorbereitungen zum 28. Würzburger Stadtfest am 16. und 17. September 2016 laufen auf Hochtouren

Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt? Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann?

Teilen: