21.05.2014

von B° DP

(Quelle: Uniklinikum Würzburg)

Scheckübergabe an "Kampf dem Schlaganfall"

Das "Voices"-Benefiz-Chorkonzert bringt über 5 600 Euro für die Schlaganfallforschung.

Rolf Schlegelmilch, Fred Elsner und Diana Fry vom Chor Voices übereichten über 5 600 Euro an Prof. Christoph Reiners, den Ärztlichen Direktor des Universitätsklinikums Würzburg und Günter Hentschel, den Gründer der Stiftung "Kampf dem Schlaganfall" (von links).

Mit einem Benefizkonzert Ende März in der Würzburger Neubaukirche "ersang" der Gospel-, Pop- und Rock-Chor Voices einen Erlös von 5 635 Euro. Gestern überreichte eine kleine Delegation des Ensembles einen entsprechenden Scheck an die Stiftung "Kampf dem Schlaganfall".

Die Besucher der fast ausverkauften Neubaukirche in Würzburg erlebten am 30. März dieses Jahres einen hoch emotionalen Abend: Bei seinem Benefizkonzert bot der bekannte mainfränkische Chor Voices mitreißende Interpretationen von Gospel-, Pop- und Rock-Klassikern, die unter die Haut gingen. Neben stehenden Ovationen für die Künstlerinnen und Künstler brachte die Veranstaltung einen Erlös von 5 635 Euro zugunsten der Hentschel-Stiftung "Kampf dem Schlaganfall". Gestern überreichte eine kleine Abordnung des Chors im Beisein des Ärztlichen Direktors des Universitätsklinikums Würzburg, Prof. Christoph Reiners, einen Scheck über diese Summe an den Stiftungsgründer Günter Hentschel. Für diesen ist die Spende ein weiteres Finanzierungshilfsmittel auf dem Weg zu einem großen Ziel: Ein Medikament, das Schlaganfall-Risikopatienten prophylaktisch einnehmen können. Doch bis dahin ist noch sehr viel Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu leisten, die durch die Gelder der Hentschel-Stiftung beschleunigt werden soll.

Der Stifter bedankte sich herzlich für das Engagement des Chors und die organisatorische Unterstützung des Uniklinikums Würzburg. "Ihre Hilfe geht über das Finanzielle weit hinaus. Jedes Plakat, jeder Flyer und jeder Medienbericht hilft uns, das noch viel zu wenig präsente Thema Schlaganfall weiter in die Öffentlichkeit zu bringen", betonte Günter Hentschel.

Passend zum Thema

Ingo Schulze über Demokratieverlust, soziale Polarisierung und Ungerechtigkeit am 07.04. im Mainfranken Theater Würzburg erleben.

Die Premiere von Cordula Jungs Ein Geld-Stück am 30. März 2014 um 15 Uhr in den Kammerspielen Würzburg

DER BÜRGER und WE ENTERTAIN TO LOVE YOU (UA) am 15. Mai 2014 ab 19.30 Uhr in den Kammerspielen und im Klub "Kurt & Komisch"

Mehr aus der Rubrik

10. Würzburger Gesundheitstag am 18. Juni 2016 – Jetzt anmelden. Anmeldeschluss ist der 18. März 2016

Vor 20 Jahren wurden an der HNO-Universitätsklinik Würzburg erstmals beidseitig Cochlea-Implantate eingesetzt

Universitätsklinikum Würzburg: Netzwerk informiert und unterstützt Brustkrebspatientinnen

Teilen: