01.03.2014

von B° MS

(Quelle: DB Regio AG / Peter Weber)

Neues Outfit für Regionaltriebzüge in Unterfranken

DB Regio Franken setzt die Fahrzeuge bei der Flotte des Main-Spessart-Express und bei der Mainfrankenbahn ein / Kosten von knapp 450.000 Euro

Wieder wie neu sehen die Züge nach der Auffrischung aus

vorher - nachher

Neue Sitze für den Komfort der Fahrgäste

Eine Frischzellenkur erhalten derzeit zwölf Regionaltriebzüge der Baureihen ET 425 und 426 in der Werkstätte in Würzburg. Seit Dezember 2013 verkehren einige der Züge mit dem bequemen Niederflureinstieg zweistündlich auf der Strecke nach Bamberg. Dort ersetzen sie Dieseltriebzüge der Baureihe VT 612. Der Rest der Züge soll nach und nach – spätestens jedoch zum Fahrplanwechsel 2015 – in den Fahrplan der Mainfrankenbahn eingebunden werden und die zur Kapazitätsverstärkung eingesetzten Lokgarnituren ersetzen.

Bislang fuhren die elektrisch betriebenen Züge in Südbayern. Für das neue Einsatzgebiet verpasst DB Regio Franken den Fahrzeugen derzeit ein neues Outfit. "Wir modernisieren die Züge von Grund auf, vom Lack bis zu den Sitzpolstern, vom WC bis zu den Abfallbehältern. So können wir unseren Fahrgästen auf der wichtigen Verbindung zwischen Würzburg und Bamberg mehr Komfort bieten", sagt Anja Steidl, Geschäftsleiterin DB Regio Franken.

Die Fahrzeuge werden im Rahmen der sogenannten Qualitätsstraße behandelt. Bei dem Modernisierungsprogramm von DB Regio Bayern, das zur Hälfte vom Freistaat Bayern finanziert wird, erhalten die Züge während eines mehrtägigen Werkstattaufenthalts ein ganzes Paket von Verbesserungen. Dazu gehört unter anderem, dass der Außenlack der Züge erneuert, sämtliche Armlehnen und etwa die Hälfte der Sitzpolster ausgetauscht werden. Der Rest der Polster erhält eine Grundreinigung. Auch modernisiert DB Regio Franken die WC-Anlagen der Regionaltriebzüge, erneuert die Innenbeleuchtung und montiert neue Abfallbehälter im Einstiegsbereich der Fahrzeuge.

Die Kosten für die Sanierung eines ET 425 (206 Sitzplätze) belaufen sich auf rund 47.000 Euro, beim ET 426 (100 Sitzplätze) sind es rund 23.500 Euro. Insgesamt kostet die Frischzellenkur damit knapp 450.000 Euro. Zusätzlich erhalten die Fahrzeuge von Ende 2014 bis Mitte 2015 noch eine Korrosionssanierung im Fußbodenbereich.

Die Reisenden zwischen Würzburg und Bamberg kommen alle zwei Stunden in den Genuss der dann runderneuerten Elektrotriebzüge, die über ein helles und freundliches Innendesign sowie breite Türen verfügen. Auch erleichtern die Fahrzeuge mit ihrer fahrzeuggebundenen Einstiegshilfe Fahrgästen mit eingeschränkter Mobilität den Ein- und Ausstieg. Ergänzend zu den ET 425/426 verkehren ebenfalls zweistündlich die modernen Regionalzüge des Franken-Thüringen-Express. Zusammen ergibt sich damit ein Stundentakt zwischen Würzburg und Bamberg mit neuen bzw. modernisierten Zügen.

"Mainfrankenbahn" – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern. Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist. Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn zu Ihrem Ziel.

"Main-Spessart-Express verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und Erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regional-Express-Linie "Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt"). So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften. Ab Dezember 2015 Ausdehnung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Fahrzeugen!

Passend zum Thema

Mit der "Mainfrankenbahn" und dem "Main-Spessart-Express" sicher und bequem zu den Faschingsumzügen

Etablierung der Premiummarken MAINFRANKENBAHN und MAIN-SPESSART-EXPRESS – weitere Qualitätsverbesserungen ab 15.12.13

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express ins Wandervergnügen am Main und durch den Spessart

Mehr aus der Rubrik

BAYERN-TICKET STREETBALL-CUP der s. Oliver Baskets am 4. Juni 2016 – präsentiert von Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Frühbucher sparen fünf Euro pro Person

"Erlebnis Bahn" - Reisen wie zu Großmutters Zeiten – Günstige Anreise in modernen Zügen der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zur Eisenbahnhistorie in Unterfranken - Ermäßigung bei Anreise mit der Bahn bei allen Partnern

N-ERGIE stellt Ladeboxen für Elektroautos bereit

Teilen: