Siebold-Museum

Zum Gedenken an den Arzt und Naturforscher Philipp Franz von Siebold eröffnete die Siebold-Gesellschaft mit Unterstützung der Stadt Würzburg sowie zahlreicher japanischer und deutscher Sponsoren am 3.Juli 1995 das Siebold-Museum.

Neben zwei Museumsgeschossen sind in der ehemaligen Direktionsvilla der Bürgerbräu AG auch eine deutsch-japanische Begegnungsstätte, ein großzügiger Bibliotheksraum sowie zwei Appartements für Gäste untergebracht.

Die Dauerausstellung zeigt Exponate der Familie Siebold sowie aus dem deutschen und japanischen Lebensabschnitt des Japanforschers. Hinzu kommen Sonderausstellungen, die eigens angekündigt werden.

Neben dem Siebold Memorial Museum in Nagasaki, Japan, mit dem eine langjährige Partnerschafft besteht, ist das Museum in Würzburg, Siebolds Geburtsstadt, das zweite seiner Art. Seit dem 01.11.2004 besteht daneben eine Museumspartnerschaft mit dem Mogami-Tokunai Memorial Museum in Murayama.

Entsprechend dem Sieboldschen Leitgedanken des friedlichen Miteinanders verschiedener Kulturen werden die Räumlichkeiten auch für Konzerte, Vorträge und Symposien genutzt.


Anschrift
Frankfurter Straße 87
97082 Würzburg
Tel 0931 - 413541
Fax 0931 - 6192240

Öffnungszeiten
Di - So 14.30 - 17.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Montags geschlossen


Weitere Informationen unter siebold-museum.byseum.de.

Teilen: